"Funktionstests prüfen das Zusammenspiel von Elektronik und Mechanik - in der Erprobung erfolgt desen Optimierung"

 

Systeme die über einen langen Zeitraum in Betrieb bleiben sollen, müssen entsprechend den Nutungsanforderungen auch einer ausgedehnten Test- und Erprobungsphase unterzogen werden.

Hierfür bieten wir die Entwicklung automatisierter Teststände an, die effizient und kostengünstig 24 Stunden am Tag und in der Nacht umfangreiche Testzyklen automatisch abdecken.

Funktionaler Systemtest

Eine der wichtigsten Aufgaben in der Systementwicklung kommt dem Test und der Erprobung zu. Hierbei werden zunächst umfangreiche Testanforderungen definiert und auf Konsistenz gegenüber den Systemanforderungen geprüft.

Die Testanforderungen entstehen bei EMEC-Prototyping bereits in der Konzept- und Konstruktionsphase. Nur an dieser Stelle ist es möglich, zu erwartende Fehlerfälle genau einzugrenzen und entsprechende Testfälle daraus abzuleiten.

Jedem Test in unserem Haus wird ein Ablaufplan zu Grunde gelegt, welcher unter anderem  folgende Punkte enthalten muss:

  • Testinhalt und Dauer,
  • Testbedingungen,
  • gefordertes Testergebnis,
  • erreichtes Testergebnis und natürlich ein
  • Testprotokoll.

Die Inhalte und der Umfang von Tests hängen maßgeblich von der Komplexität und dem Umfang des Entwurfs ab.

Die weiterführende Optimierungen der Systeme erfolgt parallel zu den Tests in festgelegten Erprobungszyklen. Hierbei wird das Zusammenspiel von Elektronik und Mechanik optimiert und an den Anwendungsfall angepasst.